Fondazione Remo Rossi
Via Nessi 22b
6600 Locarno
Tel : +41 (0)91 751 2166
.mails Fondazioneremorossi
.
Willkommen

zur Homepage
der Stiftung
Remo Rossi (FRR) !
Kalender 2017

Oeffnungszeiten
- Mi, Do, Sa : 0900-1130
- Fr :
...............14.00-1730
  • Inaugural-Ausstellung, via Rusca 08
    RR on the road. Notebook of a sculptor
    - vom 1.10.2016 bis zum 05.03.2017
    - Mi, Do, Sa:
    ..0900-1130
    - Fr :
    .................14.00-1730
  • Weitere Ereignisse
    -

...

 .
- Verzeichnis/ Photos der Werke
.
- Mostra Antologica 2012

- Mostra inaugurale 2016


In dieser Farbe:
vorübergehende Texte oder inaktive Links

.

.

 


Ueber uns / Kontakte

. page top

Die " Fondazione Remo Rossi" ( FRR Locarno) hat sich zum Ziel gesetzt, das Andenken an den bekannten Locarneser Bildhauer Remo Rossi zu pflegen und die Wertschätzung seiner Werke zu fördern.

Der Vorstand der "Fondazione Remo Rossi" besteht momentan aus vier Mitgliedern, welche die Stadt Locarno sowie den Kanton Tessin repräsentieren.

Postadresse:
Fondazione Remo Rossi
Via Rusca 08
6600 Locarno,
Tel : +41 (0)91 751 2166

Mailbox:

info@fondazioneremorossi.ch

fondazioneRR@gmx.ch

Sprachen:
Sie Können mit uns sowohl auf Italienisch, Französisch, Deutsch oder English korrespondieren.

.

.

.

.

. page top

Print

MapViaNessi

MapViaRusca

Links

Stiftungsziele der Fondazione Remo Rossi

. page top

Die wichtigsten Aufgaben der FRR sind durch die Statuten klar definiert :

Die Erhaltung und Förderung des Gesamtwerkes des Bildhauers Remo Rossi, der am 27. September 1909 in Locarno geboren wurde und am 30. Dezember 1982 in Bern gestorben ist.

Die FRR hat die Aufgabe, das Werk von Remo Rossi sachgerecht zu bewahren, zu archivieren und zu verwalten und weiterhin bekannt zu machen mit eigens dafür zu bestimmenden Massnahmen.

Neben diesen Aufgaben möchte die FRR in Zukunft eidgenössische Stipendien für junge Künstler und für Tessiner Studenten einrichten, die ihre Studien an der Kunstakademie Brera, Mailand oder eine ähnliche Ausbildung abgeschlossen haben. Sie hätten die Möglichkeit in den Ateliers von Remo Rossi zu arbeiten und zu wohnen, sobald diese wieder restauriert sind.

Das Ziel ist, die alte "Via dei marmi " (heute Via Nessi) wieder zu beleben, dort wo der Vater von Remo Rossi, Ettore Rossi sein eigenes Atelier baute, das sein Sohn dann weiter ausbaute und erweiterte und seit den 1960iger Jahren auch anderen Künstlern zur Verfügung stellte .So entwickelte sich ein künstlerisches und kulturelles Zentrum im Locarnese. Diese Idee der von Remo Rossi ins Leben gerufene Künstlergemeinschaft will die FRR mit ihren Projekten wieder erneuern. Remo Rossi selber hatte sehr freundschaftliche Beziehungen zu diesen Künstlern und war immer ein Mentor für junge Talente, besonders in seiner Zeit als Präsident der Eidgenössischen Kommission für bildende Künste.

Die Eröffnung eines der Ateliers während einer wichtigen Ausstellung über die Künstler (siehe "Energia del luogo" unten Events) , die diese Ateliers benutzt hatten war der erste Schritt hin zur Wiederentdeckung eines Teiles der Werke des Bildhauers Remo Rossi und zeigt auch die eher unbekannte Seite von ihm, nämlich als den Promotor anderer Künstler. Die Gründung der FRR - zu Ehren des 100 Geburtstages von Remo Rossi - wurde besonders von seinem Sohn Giancarlo unterstützt.

.

. page top

PDFp01statuti

Print

Links

Die Gründung der Fondazione Remo Rossi

. page top

Offiziell wurde die FRR am 20. Januar 2009 gegründet, auf Betreiben des Sohnes Giancarlo Rossi, der leider zuvor im Mai 2008 gestorben war.

Die Idee zur Gründung einer Fondazione Remo Rossi existierte bereits seit Jahren, viele verschiedene Umstände verhinderten bis 2009 die Umsetzung dieses Vorhabens.

Die ersten Mitglieder des Vorstandes wurden direkt vom Gründer benannt, während die Folgemitglieder und Mitarbeiter von eben diesem Vorstand ernannt wurden, sodass die FRR eine gut strukturierte Institution wurde.

Kaum waren die Türen der Wohnung und der Ateliers geöffnet, sah man sich sofort grossen Herausforderungen gegenüber : eine zunächst unüberschaubare Anzahl Gipsskulpturen lag ungeordnet in den Ateliers herum, teilweise in sehr schlechtem Zustand, weitere Skulpturen verteilt im Atelier aber auch in den Wohnungen in der Via Rusca, eine reichhaltige Sammlung an Bildern, Zeichnungen und Skulpturen, Büchern, Papierdokumenten und Fotografien, vieles zusammengepfercht in staubbedeckten Schachteln; dies alles bedeutet sehr viel Arbeit.

Es wurde sofort mit einer Inventur begonnen, um zumindest das gesamte Material zu sichern, was mit vielen Schwierigkeiten verbunden war, sei es wegen der Quantität, sei es wegen des teilweise sehr schlechten Zustandes der Gegenstände.

Die Katalogisierung ist noch in Arbeit, denn sie ist zeitintensiv und braucht viel Sachverstand, wie auch die Restaurierung der Gipsskulpturen in den Ateliers, die in Zukunft ihren neuen Platz in einer Gypsothek finden sollen.

Diana Rizzi

Präsidentin der Fondazione Remo Rossi

. page top

Print

MapViaRusca

Links

Vorstand der Fondazione
und Ehrenmitglieder

. page top

Der Vorstand der FRR setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen :
  • Diana Bettoni Rizzi, Cavigliano (Präsidentin)
  • Eros Bergonzoli, Ascona
  • Sandro Rusconi, Vertreter vom Cantone Ticino
  • Tiziana Zaninelli, Vertreter vom Comune di Locarno

    Als Ehrenmitglieder wurden
    folgende Personen genannt

  • Avv. Sergio Salvioni, Locarno
  • Arch. Gianfranco Rossi, Lugano

    .

. page top

Print

News archive

. page top HomePage

 Anno 2012

 

Anno 2011

.

. page top HomePage